ACHTUNG - vom 16.-20.11.2015 gibt es bei Stampin´Up! auf ausgewählte Stempelsets 20% RABATT!!! Wie cool ist das denn bitteschön? Klickt einfach oben auf das Bild und Ihr werdet auf die Stempelsets verzweigt. Wer etwas bestellen möchte, der meldet sich bitte bis 20.11.15 um 19Uhr, damit die gewünschten Sets auch schnell zu Euch kommen! Liebe Grüße - Eure Bine>>

<< Meine Swaps für die 1. OnStage in Brüssel.... - der Bericht zu 3 Tagen Stempel-Wahnsinn folgt in den nächsten Tagen >>

Ich starte heute mal ganz entspannt damit, Euch meine Swaps in Ruhe zu zeigen.

Einen Bericht von der Veranstaltung und unseren aufregenden 3 Tagen in Brüssel gibts in den nächsten Tagen.

Los gehts...
Nachdem ich im September mir geschworen hatte, dass ich mir diesmal keinen Stress (haha) mit den Swaps mache, musste ich wg. akutem Ideenmangel dann noch 3 Wochen vorher flott werden.
Irgendwann dann nachts kam mir dann die Erleuchtung... juhu.... da es bei der Veranstaltung den neuen Frühjahr-Sommer-Katalog und die SAB-Broschüre gab, musste etwas Besonderes her: ein ultimativer Problemlöser für die "Wow-Euphorie" beim Erhalt des Katalogs - ein Pagemarker, den man an den Katalog hängt und immer griffbereit dabei hat. Leichter gesagt als getan: nach viel Stöberei im Netz und in örtlichen Geschäften fand ich endlich bei Tedi den 8-fachen Pagemarker mit 200 Anhängern pro Stück. Tja, leider haben die Tedis keinen Vorrat, und so wurden in 7 Geschäften alle Bestände aufgekauft, Hagen, Gevelsberg, Iserlohn und Schwerte.
Im Jahreskatalog fand ich ein Foto von einem Regenbogen-Stempel, aber da es eine internationale Veranstaltung war, und der zugehörige 2. Stempel textmässig nichts mit Gold zu tun hatte, wurde kurzerhand diesmal in englisch gestempelt!
Ich hatte mich mittlerweile auf schwarz und gold zu den bunten Pagemarkern entschieden. Um einen Regenbogen aus ihnen zu basteln, mussten sie auf der Trägerfolie sortiert werden. An 2 Abenden wurden also 800 bunte Klebezettel-Pakete für 100 Swaps umgeheftet... OMG - auf was hatte ich mich da nur eingelassen?!
Aber er sollte genauso wie geplant werden. Die Glöckchen (um ihm im Zeitungsstapel zu finden) und die beiden Büroklammern auf der Rückseite wurden besorgt (diesmal nur 3 Geschäfte.. ) und es wurde zugeschnitten. Aus 1 DIN A4 Bogen schwarz entstanden 6 Unterteile und aus 2 Bögen dickem Pergamentpapier/ Architektenpapier von SU die beiden oberen Seiten. Da auf dem halb-durchsichtigen Papier stempeln nicht so intensiv aussah, wurde "mal eben" alles embosst... Abende vergingen und tadaa.. immerhin 75 Stück waren irgendwann fertig. Aufgrund von Zeitmangel ging leider nicht mehr... aber dafür bekommen meine Stammkunden mit dem nächsten Kalender die nachgefertigten Exemplare dazu. Das Tauschen war richtig schön... und viel zu schnell vorbei!
Für meine mitreisenden Mädels gab es einen anderen Swap mit der jade-farbenen SU-Armbanduhr. Dazu wurde eine kleine Holzblock- Box eingehüllt und sie können dort ihren SU-Schmuck drin aufbewahren.

<< 3-seitige Babykarte >>

Die kleine Miria ist da! Und zu diesem Anlass bat mich eine liebe Freundin, eine schöne Karte zu zaubern.... sehr gerne, voilà!

Ich hoffe, dass sie allen gefällt. Innen drin ist eine ganze Seite Platz für die Glückwünsche. Der DIN A4 Bogen wurde einfach längs bei 14,8cm geschnitten und dann bei 10,5cm und bei 21cm gefalzt. der Rest wurde eingeschlagen und mit der Wellenkanten wiederrum etwas verlängert. Mir gefiel die Idee so gut, dass ich die Vorderseite im Nachhinein noch etwas gekürzt habe und auch eine Wellenkante angefügt habe.Naja, Wellen sind es ja gar nicht, eher Bögen - egal!

Der Rollstempel ist super - gerade im Innenteil sind einem keine Grenzen gesetzt, etwas Individuelles zu stempeln, einfach genial!

So, ich halte mich heute kurz - wer mag, darf die Idee gerne aufnehmen und die Karte nachbasteln.

Bis demnächst - Eure Bine

 

<< Neuer Jahreskatalog & gestrige Stempelparty>>

Soderle - jetzt ist er da: der neue Jahreskatalog! In der Sidebar rechts könnt Ihr etwas runter scrollen und dann einfach auf das Cover klicken. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern!

 

Der neue Katalog war gestern auch der Stargast auf meiner Stempelparty bei Christina. Wir waren eine Runde von 5 Mädels und hatten einen kurzweiligen und kreativen Abend. Da sie alle noch Neulinge waren, habe ich Ihnen die wichtigsten Grundlagen während des Bastelns erläutert und die Begeisterung wurde im Laufe des entstehenden Projekts immer größer ("... boah, ist das genial..."). Unten seht Ihr die beiden Projekte, die wir gewerkelt haben: eine Karte und die Dekoration einer Kaffeehaustüte. Gerade die Tüte ist ein echter Allrounder: sei es für ein Dankeschön, ein Geburtstagsgeschenk, etwas Leckeres Selbstgemachtes (z.B. Kekse oder auch die Socken von meiner Mama), einen Kindergeburtstag usw. - die Tüten sind in einer vernünftigen Größe und innen sind sie beschichtet- das ist super, da so auch z.B. fettende Kekse keine häßlichen Flecken verursachen können.

Darunter seht Ihr meine Willkommensgeschenk, das auf jede Teilnehmerin an ihrem Platz gewartet hat. Es war ein rundrum gelungener Abend und ich freue mich, dass ich sie für mein geliebtes Hobby begeistern konnte!

Ich wünsche Euch einen schönen Tag und wir sehen uns bald wieder!

Eure Bine

<< Hochzeitskarten >>

Hey, hallo Ihr Lieben!

 

Endlich bin ich wieder online und kann Euch etwas Neues zeigen. Die beiden Karten sind für eine Kundin entstanden, die gleich zu mehreren Hochzeiten eingeladen ist und passend dazu gerne schöne Karten haben wollte. Die linke Karte ist edel in chili, esperesso und savanne gehalten, wobei die rechte Karte etwas peppiger in schiefergrau und blauregen daher kommt.

 

So, ich sage mal - bis demnächst....

 

Eure Bine

<< Rezept Lachs-Spinat-Rolle vom Demotreffen bei Jenni und Helga >>

Auf vielfachen Wunsch (worüber ich mehr sehr freue!) kommt hier das Rezept für die Lachs-Spinat-Rolle vom gestrigen Stempeltreffen von Jennifer Pauli  und Helga Hopen:

Für das volle Blech (ist eine doppelte Portion, siehe Foto), also ca. 40 Scheiben habe ich die folgenden Mengen gebraucht:
450g TK-Spinat (1 Paket),
10 Eier Größe M, ...
500g geraspelter Käse (2 Pakete),
Pfeffer nach Geschmack ---> alles in einer Schüssel vermengen, auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 15min. backen bis es ganz leicht braun wird bzw. eine feste Masse entsteht. Die Bleche auskühlen lassen.
Dann mit 400g Frischkäse mit Kräutern bestreichen,
400g Lachs (2 Pakete) darüber auslegen und alles an der langen Seite (das Blech liegt quer vor einem) eng aufrollen.
Die Rollen in Frischhaltefolie wickeln, über Nacht in den Kühlschrank stellen und dann nur noch auspacken & schneiden. Kann mit Stangenweißbrot und Meerrettich serviert werden.
Kosten im Aldi: ca. 13EUR.
P.S. gesalzen habe ich es nicht, da der Lachs bereits salzig genug ist.

 

Viel Spaß beim Nachmachen und einen schönen Sonntag!!!

 

Eure Bine

<< Workshop-Projekte zum Thema Hochzeits- & Glückwunschkarten >>

Hey, liebe BlogleserInnen...

endlich komme ich mal wieder dazu, Euch einen neuen Beitrag zu schreiben. Letzten Sonntag kamen drei liebe Kolleginnen zum "freien Basten" vorbei und wir hatten nach einer guten Stärkung mit Erdbeer-Tortletts einen kreativen Nachmittag. Die drei basteln immer individuell und da jeder etwas anderes zaubert, fungiere ich als Papier-Zuschneiderin, Farb-Beraterin oder auch als Anlaufstelle für besondere Stempel-Wünsche. Jeder nahm nach 4 Stunden 4 Karten mit und ich denke, dass sie mit ihren Werken sehr zufrieden waren. Mittlerweile wird aus der kleinen Stempel-Truppe ein Profi-Kurs und ich stelle fest, dass sie immer ausgefallenere Ideen einbringen und die Scheu vor der "weißen Karte" längst verloren haben. Kennt Ihr das? .- Da liegt die weiße Karte vor einem, man hat so irgendwie eine Idee, aber: wie bringe ich es stilvoll zusammen??? - Mir hilft z.B. bei der Farbauswahl ganz oft der Color Coach von Stampn´ Up!. Oft lange ich auch willkürlich in meine "Klüngelkiste" mit den Reststücken, breite sie aus und finde ruck-zuck 2-3 Farben.

Kleiner Tip: entweder für eine Hauptfarbe entscheiden und dann heller/ dunkler gehen, also Ton-in-Ton, oder aus den 4 Farbgruppen 2-3 Farben auswählen. Meist kombiniere ich eine Farbe aus den Neutralfarben dann damit und schon gehts los....

Aber.zurück zu den Themen vom Workshop: die Hochzeitssaison kommt langsam ins Rollen und zum Einen wird selbst geheiratet, man ist Trauzeugin - oder einfach Gast und möchte eine Glückwunschkarte zaubern. All das haben wir unter einen Hut gebracht und es entstanden stilvolle Karten und ein individuell dekorierter Bilderrahmen für ein Geldgeschenk. Später wandert das Geld raus und ein Hochzeitsfoto kann in 9x13 eingeklebt werden. Die Namen und das Datum der Glücklichen stehen mit auf der Collage und werden das Brautpaar noch lange an den schönen Tag erinnern. Leider habe ich kein Foto - aber die Karten könnt Ihr Euch unten ansehen.... viel Spass!!! Eure Bine

 

<< 3 auf einen Streich >>

<< Heute gibts gleich 2 neue Kataloge: Sale-a-bration & Frühjahr/Sommer-Katalog >>

Hallo, Ihr Lieben! OOOh - wie habe ich dem heutigen Tag entgegen gefiebert: endlich ist wieder Sale-a-bration-Zeit!!! Die 5. Jahreszeit bei Stampin´ Up! ist heute eingeleitet - und geht bis Ende März! Gleichzeitig startet heute endlich der neue Frühjahr-Sommer-Katalog, in dem es gaaanz viele tolle neue Stempel, Stanzen, Papiere und und und gibt. Als ich beide Kataloge in den Händen hielt, wurden sie durchgeblättert und mit Post-Its versehen, um zumindest irgendwie eine "kontrollierte Vorauswahl" zu treffen..... verhängnisvoll, sag´ ich Euch! Aber: seht Euch die Kataloge einfach selbst an - ich habe sie Euch hinter die Fotos in der rechten Spalte hinterlegt.

Vielleicht kennt Ihr die Sale-a-bration noch nicht: kein Problem, Ihr werdet sie lieben!!!! Also: für jeweils EUR 60,00 Bestellwert erhält man aus einer super-tollen Auswahl an Stempelsets, Papieren, Stiften und Zubehör einen Artikel gratis dazu geschenkt! Wer also für 120EUR bestellt erhält 2 Artikel usw.! Aber es kommt noch besser: ab 200EUR Bestellwert erhält man zusätzlich 30EUR Einkaufsbonus aus allen aktuellen Katalogen! Aber der größte Knüller: ab nur 275EUR gibt es sogar 40EUR zum freien Einkaufen und diesmal zusätzlich 27EUR oben drauf. Das bedeutet: für 275 EUR erhälst Du Waren im Bestellwert von EUR 342 und zusätzlich noch 4 Gratisartikel aus der Sale-a-bration Aktion!!! WOW, oder?

Wenn ich Euch angesteckt habe (man wird süchtig, glaubt mir!), dann meldet Euch gern für eine Bestellung bei mir! Selbstverständlich bin ich auch bei Fragen gerne für Euch da!

Also: startet mit mir in die "SAB" und erlebt die günstigste Möglichkeit, an exklusive Artikel zu kommen, die es im Verkauf nicht gibt!

 

Alles Liebe - Eure Bine

<< Baby-Auftragsarbeit >>

Happy new year!!! Ich wünsche Euch ein tolles Jahr 2015 und hoffe, dass Ihr weiter meine kreativen "Ergüsse" Euch anschaut und als Inspiration nutzen könnt!

 

Heute habe ich mal eine Auftragsarbeit für Euch: es sollte eine Art Wandbild werden, aber gleichzeitig auch als Glückwunschkarte dienen... Voilá: in 12x12 inch, also gute 30x30cm groß gibt es eine Collage. Die 4 Stempel links sind schon urig alt und von Hero Arts - ich liebe sie! Mit den Markern von Stampin´ Up! wurden sie ausgemalt und bilden eine schöne Bilderleiste. Die Hände und Füße sind genauso wie die übrigen Stempel auch von Stampin´ Up!. Mit den Knöpfen vom Depot und den super-schönen Buchstaben-Stanzen von Sizzix wird das Ganze noch komplettiert. Eine ganz schön frickelige Angelegenheit mit dem Namenszug: man stanzt sie doppelt aus und klebe sie dann aufeinander. Aber: hat geklappt und die Verschenkende war super-glücklich über das Resultat. Die kleine Glückwunschkarte kann sie mit Unterschriften versehen und hinterher kann sie abgenommen werden und der etwas größere, rosane Rahmen bleibt bestehen und bietet Platz für ein süßes Babyfoto. Aufgrund der Maße paßt es genau in einen großen Ribba-Rahmen von IKEA - oder sie hängt es direkt an die Wand, da ich es einfach auf eine dicke Pappe vom Designerpapier (dient der Stabilität des Papierpakets) geklebt habe. Ich bin gespannt, wo es hinterher landen wird... und hoffe, dass die Kleine und ihre Mutti viel Spaß damit haben.

 

So, jetzt gehts gleich wieder an den Basteltisch... laßt Euch überraschen und schaut die Tage gern´ wieder vorbei, ich freue mich über Euren Besuch!

 

Unten stehen noch Fotos in einer Bildergalerie, damit Ihr die Details besser erkennen könnt - einfach drauf klicken ;-)

 

Liebe Grüße - Eure Bine

<< Ein kleines Geldgeschenk zur Hochzeit mit späterer Verwendung >>

Hey, Ihr Lieben! Morgen ist es soweit: die Hochzeit (siehe unten) steht an! Da ich es mir nicht nehmen lasse, auf dem Standesamt vorbei zu schauen, und die Gemeinschaftskarte der Kollegen von einer anderen Kollegin überreicht wird, habe ich den kleinen Ribba-Rahmen hochzeitstauglich hergerichtet. Die kleine Finanzspritze wird nach der Feier weichen und dann kann das Brautpaar ein schönes Hochzeitsfoto in der Mitte platzieren. Den Passepartout habe ich in rot und creme dekoriert. Hach, ich liebe wirklich MDS (digitales Programm von Stampin´ Up!). Damit konnte ich in Chili, Schwarz und ganz hellem Grau die Schriftzüge erstellen. Sie heißt übrigens Edvardian Script und wurde auf dem exclusiven Farbkarton in cremeweiss gedruckt. Der Karton ist etwas gröber in der Struktur und hebt sich so dezent vom restlichen Weiss des Rahmens ab. Da die Schriftzüge recht gross sind und es dafür keine passende Stanze gibt, wurden sie kurzerhand in der passenden Größe ausgerissen, mit dem Falzbeil in leichte Wellenform gebracht und dann mit Dimensionals an 2-3 Punkten am Passepartout befestigt. Ein wenig Perlen auf die Herzen und das wunderschöne Band auf der rechten Seite - fertig! Übrigens: die 4 Herzen haben eine Bedeutung: das Brautpaar hat bereits einen gemeinsamen kleinen Sohn und der Bräutigam bringt den großen Bruder mit in die Ehe. Ich hoffe, dass sie noch lange viel Freude daran haben werden und sich gern an den morgigen Tag erinnern....

Auf die beiden unteren Bilder könnt Ihr klicken, dann werden sie groß! Leider liessen sich Reflektionen nicht komplett ausblenden, aber ich denke, dass Ihr alles erkennen könnt.

So, ich wünsche Euch ein schönes Wochenende mit wenig Einkaufsstress!!!

 

Eure Bine,

<< Große Winter-Hochzeitskarte für ganz liebe Kollegen >>

Hallo, Ihr Lieben! So langsam neigt sich das Jahr dem Ende zu und neben Weihnachten und Silvester steht für 2 liebe Kollegen noch ihr persönliches Highlight vor der Tür: sie heiraten am nächsten Samstag!

Da es ein gemeinschaftliches Geschenk wird, mußte die Karte etwas größer werden - und jetzt hat sie die doppelte Größe einer normalen Karte, also DIN A5. Wow - erst dachte ich, dass sie riesig wirken wird, aber mit dem filigranen Prägemuster auf Architektenpapier (matt & durchscheinend) bleibt sie schön übersichtlich. Ich wollte sie nicht zu sehr winterlich gestalten, deshalb fand ich die kleinen Blümchen ganz passend. Damit man keine Klebestellen sieht, wurde das durchscheinende Papier mit Klebepunkten überall dort festgeklebt, wo hinterher auf der Vorderseite die Perlen oder der LOVE-Schriftzug steht.

Den Innenteil habe ich so gestaltet, dass im oberen Teil ein roter Umschlag für eine Finanzspritze Platz hat und ein Magnetverschluss das Ganze sicher und hübsch schliesst. Darunter auf der Fläche sind unsere Glückwünsche gestempelt & ausgestanzt. So bleibt noch genug Platz, um alle unterschreiben zu lassen. Auch der weiße Umschlag ist ein wenig dekoriert worden. Da er nicht an der breiten Seite öffnet, konnte ich das schöne Band komplett drum herum kleben und so wirkt es wie eine Einheit mit der Karte. Ich hoffe, dass ich es schaffe, zum Standesamt zu kommen, denn es ist ja immer ein ganz besonderer Moment, wenn man die beiden im Glück sehen kann.

Euch wünsche ich noch einen schönen 2. Advent!

 

Eure Bine

<< Stern-Taschen aus dem Simply Created Set Sternstunde >>

Hey, und ehe man sich versieht ist schon Weihnachten....! Naja, NOCH NICHT! Aber wenigstens liege ich dieses Jahr ganz weit vorne beim Geschenkeeinkauf - puh! Gerade in der gemütlichen Weihnachtszeit soll die Kreativität natürlich nicht zu kurz kommen und so habe ich mir die Reste des tollen Stern-Schachtel-Pakets aus der Herbst-Winter-Broschüre vorgenommen. Und: ich freu´ mich riesig, denn mein Plan ging auf: aus den Sternenboxen kann man ganz einfach auch schöne Stern-Taschen machen. Malt Euch die Sterne auf kandisfarbenen Karton 2x auf (einfach die Schablone, wo Ihr sie herausgetrennt habt nutzen), dann aussscheiden. Von dem seitlichen Zieharmonika-Strang schneidet Ihr an der Seite mit der Klebelasche am Ende einfach 4 Elemente ab. Es sollten dann 6 Elemente übrig bleiben. Dann wie gewohnt die Schachtel fertigen und im Nachhinein mit Tombow-Kleber die ausgeschnittenen inneren Sterne einkleben, damit die Klebelaschen verdeckt werden. Wie abgebildet oben für das Band 4 Löcher stanzen, Band durchziehen und an der Innenseite mit einem Knoten befestigen. Dann gehts ans Dekorieren: mit Sternen, Schriftzug und den obligatorischen Riesen-Glöckchen von TEDI ist die Tasche im Nu fertig und bietet je nach Größe reichlich Platz für Leckereien.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln und eine schöne Weihnachtszeit!

Eure Bine

<< Adventskalender kann man nie zu früh machen >>

Hallo, meine Lieben....

Es ist Anfang November und zum 1. Mal habe ich es geschafft, ganz entspannt vor dem Dezember einen Adventskalender zu basteln.

Mit dem großen Ribba-Rahmen von IKEA, den kleinen Boxen von Stampin´ Up!, den Glöckchen von Tedi und den Stempeln vom Depot wurde es eine bunte Mischung. Die Papiere sind in 4,5x4,5cm geschnitten und dann dekoriert. Geöffnet werden die kleinen Boxen oben - damit auch ja nichts heraus fällt! Sie haben einen Sicheren Halt durch die Befestigung mit Heisskleber an der Rückwand des Rahmens. Die Glasscheibe wurde übrigens entfernt, denn sonst käme keiner an die Boxen ran. Der zugehörige Passepartout zum Rahmen liegt quasi direkt an der Rückwand und der äußere Rahmen steht ein paar Zentimeter hervor. Da der Passepartout etwas größer als 30x30cm (was 5x5 Boxen entspricht) ist, habe ich die Eck-Boxen zuerst geklebt, dann die mittleren der äußeren Reihen und den Rest vermittelt.

Der Heißkleber war echt fies und ich habe mir bei einer der letzten Boxen mal wunderschön 2 Finderspitzen versenkt - grrr.... tut nach 2 Tagen beim Tippen immer noch ganz schön weh (und sieht leider auch so aus...). Tja, aber: was schön werden soll, braucht ein Opfer ;-) !!!

Da in Deutschland nur 24 Tage bis Heiligabend gezählt werden, das Raster (und auch das Boxen-Paket) aber mit 25 ausgestattet sind, ist eine Box (in der Mitte) übrig. Dafür überlege ich mir noch etwas: entweder am 25. öffnen oder vielleicht am 01.01. als Start für das neue Jahr...?!?

Was mir besonders gut gefällt: er sieht etwas "erwachsener" aus als ein Kalender für Kinder, so dass er auch für meinen Schatz gedacht ist. In die Boxen geht einiges hinein, und ich werde die nächsten Tage nach allem Leckeren Ausschau halten, was passen könnte.

Ganz günstig ist er nicht: ca. 25EUR hat das Material gekostet, aber dafür ist er zeitlos und sieht im nächsten Jahr wieder cool aus.

Für den Kalender weicht einfach ein Bild von der Wand und so steht nicht einfach viel auf den Schränken herum. Die Grundidee habe ích bei Dina von paperart made by Dina gefunden.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag...

 

Bis demnächst - Eure Bine

 

 

<< Project Life-Album ganz einfach selbst gemacht >>

Hallöchen, meine Lieben!

Jetzt geht´s immer schneller Richtung Weihnachten und das Gold-Fieber dazu hat mich jetzt auch erwischt. Aber: von Anfang! Also bei den Bastelpaketen von Stampin´ Up! sind immer feste Kartons dabei, und die sind viel zu schade zum Wegwerfen. Also: was kann man daraus machen? Da ich zukünftig auch Project Life-Workshops anbieten möchte, aber für die Teilnehmer das Ganze nicht allzu teuer werden soll, habe ich mir überlegt, die Alben selbst herzustellen. Das spart Kosten und so kann jeder ganz individuell sein Album von Außen gestalten. Die Alben sind für nicht allzu viele PL-Taschen gedacht. Ca. 5 dürften hinein passen. Also ideal, wenn man sich zum ersten Mal damit befasst!

Anbei in der Bildergalerie findet Ihr die Maße für den Karton. Er wird mit Washi-Tape miteinander verbunden und das klappt richtig gut. Die Alben sind schön stabil, und was mir besonders gut gefällt: unter einer Leiste wird die Halterung für die Seiten verdeckt und es sieht wie ein Buch aus! Die Halterung schnappt man sich einfach aus einem Schnellhefter o.ä.. Durch den Verschluss mit Magneten kann jederzeit die Abdeckung wieder geöffnet werden und man kann im Nachhinein auch noch Seiten hinzufügen.

Die Idee kam mir, weil mein Album noch nicht geschickt wurde, ich aber unbedingt ein Album in den Händen halten wollte. Tja, da es auch die PL-Seiten im Moment nicht gibt, werden die Alben erst später komplettiert werden.

Wer´s Nachmachen möchte: gerne, sofern Ihr einen Link auf meine Seite dazu schreibt!

Viel Spaß dabei und liebe Grüße - Eure Bine

 

 

<< Designerpapier-Guide >>

Hallo, Ihr Lieben! Seit Ewigkeiten schon wollte ich diese Tabelle mal machen und sie mit Euch teilen...
Es ist ein Designerpapier-Guide - kennt Ihr das? Man hat ein Stück einfarbiges Papier in der Hand und weiß nicht, welches Designerpapier dazu paßt. Dann wird ´rum probiert und letztendlich nehme ich mir dann ein Designerpapier, lege das (Reste-)Stück wieder beiseite und schnappe mir die "richtige" Papierfarbe, damit es auch paßt....
Endlich gibt's kein Suchen mehr: einfach Papierfarbe rechts raus suchen (sind nach Farbgruppen sortiert) und dann schauen, in welchem Papier die Farbe auftaucht - und mit welchen Farben es im Designerpapier kombiniert werden kann. Viel Erfolg bei der zukünftigen Farbwahl
Eure Bine

Stampin´ Up! Designerpapier Guide
SU DesignerPapierGuide 14-15.pdf
PDF-Dokument [324.1 KB]

<<SOS - Auftrag fürs Schwesterlein>>

Hallo, meine lieben BlogleserInnen!

Jetzt ist die Convention vorbei - aber der "flow" dauert an! Ganz unverhofft habe ich heute nachmittag einen "SOS-hilf-mir-Anruf" von meiner lieben Schwester Steffi bekommen. Ihre Große feiert am Freitag (also übermorgen) ihren Geburtstag und sie brauchte noch ganz fix für die vier eingeladenen Schulfreundinnen eine grooooße Tüte. Die Mädels bekommen einen Pferdeordner mit passendem Stiften, und das paßt nicht in die kleinen Papiertüten, die z.B. für Stempelsets optimal sind. Aber "Tante Bine" - wie sie mich immer nennt - hat auch große Tüten und heute nachmittag mal wieder Zeit, sich kreativ auszutoben. Einziger Wunsch war: "...irgendwas mit lila!"

Da die jungen Damen schon 9 Jahre alt sind, durfte es nicht zu kindlich werden, aber das Motto "Glitzer geht immer" paßte perfekt. Es wurden silberne Glitzersterne ausgestanzt und dann mit Blumen und Schmetterlingen kombiniert. Mehr sollte es auch nicht sein, oder??? Das Schöne bei den Stempeln etc. von Stampin´ up ist, das es sooo viele tolle Farben gibt. Und da sind diverse Lila-Töne kein Problem. Hach, stempeln mach soviel Spaß!

Hast Du auch Lust, die schönen Stanzen, Stempel, Papiere usw. von Stampin´ Up! kennenzulernen? - Dann melde Dich gern´ und wir starten einen kreativen Nachmittag! Weitere Infos bekommst Du per mail oder Telefon!

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und liebe Grüße an alle kreativen Köpfe!

 

Eure Bine

<< Neu neu neu - ab jetzt gibts meinen Online-Shop!!! Klickt einfach rechts aufs Körbchen und schon rucki-zucki habt Ihr die Stempel, Stanzen etc. zu Hause!!! >>

<< Ab heute gibts den neuen Herbst-Winter Katalog >>

Hey, meine lieben Blog-Leser(Innen). Endlich ist er da: der neue Herbst-Winter-Katalog! Ich hatte die Möglichkeit, schon vorab rein zu schauen, und ich sage Euch: stöbert mal selbst.... es gibt wunderbare Weihnachts-Ideen, ganz viel für Halloween und eine Menge toller neuer Produkte!

Klickt einfach aufs Foto und ich wünsche Euch genauso viel Spaß wie mir beim Lesen! Liebe Grüße - Eure Bine

<< 2. Teil Convention-Bericht aus Brüssel >>

So, hier kommt der 2. Teil unserer schönen Reise nach Brüssel - die Hälfte war leider schon nach dem 1. Tag ´rum! Der 2. Convention-Tag bescherte uns wieder ein wunderschönes 20 Grad-Wetter und der kleine Fußmarsch nach unserem rituellen Frühstück (der Kellner wußte schon genau, wer ein Grand Déjeuner und wer ein Petit Déjeuner mit welchem Kaffee wollte) starteten wir zur Veranstaltungshalle. Da wir zu den frühen Demos gehörten, war unser Stammplatz in der 2. Reihe und trotz der Nackenschmerzen (ohne Schmerz kein Preis - oder wie hieß das Sprichwort) fingen wir einige schöne Bilder ein. Unter anderem wurde das "Heart of Stampin´ Up!" - eine besondere Auszeichnung gekürt und es gab wieder die Prize Patrol. Diesmal....tadaaaa.... auch für mich!!! Ich habe mich riesig gefreut, eine super Paket mit Project Life (Fotoalben gestalten sind damit leicht gemacht) gewonnen und kann es suuuuuper gebrauchen, da ich mich daran noch nicht gewagt hatte. Tja, da macht man zwar Einiges, aber alles ist bei Stampin´ Up! doch schwer, zu bewältigen - und das meine ich absolut positiv ;-) !!!

Hach, der Tag ging schnell rum. Gruppenfotos wurden geschossen und es gab wieder kreative Vorführungen, informative Vorträge (schön leicht "verdaubar" und praxisnah!) und es wurde viel gelacht! Fleissig waren wir auch: es wurden Kisten für Kinder gepackt, die ihren Geburtstag im Krankenhaus feiern müssen und die ausgestellten Projekte wurden mit viel Bewunderung inspiziert.

Falls Ihr Euch fragt, warum wir so komische Hasenohren tragen: für die Mädels gab es eine survival-Tüte mit diversen elementar notwendigen Utensilien wie Leuchtstab, Notfall-Box, deutsche Hawaii-Kette und T-Shirt. Die Ohren waren der Knüller und so fanden wir uns in dem ganzen Trubel immer gut wieder.

Tja, leider haben auch diese Tage ein Ende und so mußten sich Vera und Dörthe schon Samstag abend verabschieden, da der Rückweg zum einen aufgrund des Bahnstreiks und anderer Verpflichtungen vor den anderen nötig war. Zu viert wollten wir noch Souveniers einkaufen und dann endlich mal "richtig" essen . Es gab schon am 1. Abend einen Burger, dann Sandwiches mittags und da kam uns der Tex-Mex mit Live-Musik und gemütlicher Atmosphere um die Ecke vom Appartment gerade recht. Mit Bier und Gitarrenklängen, leckerem Steak und Fajitas genossen wir unsere etwas reduzierte Truppe. Schaaade - es ist schon wieder vorbei! Aber wie bei allen schönen Dingen: in unserer Erinnerung ist es immer noch präsent, die Fotos erinnern uns und wie immer: "nach der Convention ist vor der Convention" ist das Motto!!! Da sie im nächsten Jahr erst Mitte November ist, müssen wir uns also über 1 Jahr bis dahin gedulden. Aber bis dahin werden wir noch viel miteinander chatten, basteln und mit unseren Geschäften erfolgreich sein ;-) !!!

Am nächsten Morgen war dann wirklich "Feierabend": nur noch zu dritt (Heike, Bettina und ich) besuchten wir ein letztes mal unseren netten Cafe-Kellner und fanden dann mit Sack und Pack einen netten Taxi-Fahrer (mit großem Auto...seeehr wichtig!). Die Zugfahrt bis Köln war mit einer weiteren Heike, die uns am Bahnhof traf und bis Süddeutschland weiter mußte. Dann aber trennten wir uns erneut und Heike (1) und ich fuhren über ein paar Umwege zurück in die Heimat.

Ich hatte ja den irrwitzigen Gedanken, wenn ich mit Koffer, Rucksack, großer Swap-Tasche wg. 75-Mini-Kartons und Handtasche reise, würde ich mir eine Tasche auf dem Rückweg schenken können.... tja, stimmt auch irgendwie, aber statt der Swap-Tasche hatte ich einen bleischweren Koffer und ich hatte das Gefühl, 4 Wochen Urlaubsgepäck zu schleppen. Jetzt sitze ich hier, haben doch einen langen Bericht geschrieben und die Swaps warten noch auf eine eindringliche Begutachtung.

Deshalb: machts gut, genießt die vielen Fotos und wer mag: seit doch einfach nächstes Jahr mit dabei als Demo!!! Unsere SU-Family freut sich immer über Zuwachs. Voraussetzungen: Herz auf dem rechten Fleck, Begeisterung für alles Kreative und einfach Lust auf unvergessliche Erlebnisse!!! Bei Fragen zum Demo-sein stehe ich gerne per mail oder telefonisch zur Verfügung...also: nicht zögern, MACHEN!!! So gings mir auch: innerhalb von 24 Stunden Stampin´ Up! kennen (und lieben!) gelernt und als Demo eingestiegen! Die schnellste Entscheidung meines Lebens und ich habe sie keinen Tag bereut!!! Alles liebe, seid kreativ - und eine gute Nacht! - Ich muss heute nach 4 extrem kurzen Nächten mal ausschlafen...gähn.....!!!

Tzzzzzzzzzz....... Eure Bine

<< 1. Teil des Berichts von der europäischen Convention in Brüssel, 16.-18.10.2014 >>

"WOW!" - das drückt es wohl (mal wieder) am Besten aus! Ich bin gerade zurück von der alljährlichen Convention in Brüssel. 2 Tage, 650 Demos, ganz viele tolle neue Ideen, Infos und vor allem: eine tolle Zeit mit meinen lieben Demo-Freundinnen verbringen!

Hier also mein Bericht - ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen & Betrachten der Fotos!!! Zu meinem Leidwesen habe ich ein Problem: ZU VIELE FOTOS ZU SCHIESSEN! Mein aktueller Rekord: 1477 in 3 Tagen. Kein Wunder, warum alle 3 Akkus dabei leer gelaufen sind.... Schweren Herzens sind jetzt knapp 100 in den unten stehenden "Best-of" Ordner gewandert und ein großer Teil der übrigen ist eine Art Foto-Protokoll dessen, was wir in den Geschäftstrainings an Infos bekommen haben.

 

Hier schon mal mein absolutes Lieblings-Foto - 1 Jahr "verspätet", denn ich hatte mir letztes Jahr schon erhofft, mit der Gründerin von Stampin´ Up!, Shelly Gardner, ein Foto zu bekommen. Sie war letztes Jahr leider gesundheitlich verhindert und wurde durch ihre Tochter Sara würdig vertreten.

 

Tja, also was soll ich sagen: schöööön wars!!! Wir haben eine Menge gelernt, viele Vorträge über Geschäftsführung gehört, uns wunderschöne Projektvorführungen angesehen und ein ausgelassenes Miteinander genossen. Was leider nicht geklappt hat: genügend Schlaf zu bekommen! - Aber den hole ich nach und nutze morgen noch den Tag fürs Erholen.

Los gings mit dem Zug (und trotz Streiks klappte die Verbindung) am Donnerstag früh zusammen mit Heike Hülle-Bolze von Hagen Hbf Richtung Köln. Dort stießen Bettina Poller und Vera Tetzlaff dazu und in munterer Runde ging es nach Belgien. Fast pünktlich angekommen fanden wir ein Großraum-Taxi - war wir aufgrund der Swaps auch dringend brauchten - und nach ein wenig französisch-englisch-spanies-Mix in den Verhandlungen chauffierte er uns tatsächlich zu unseren 2 Appartments im Opera Residence. Dort erwartete uns schon eine vorfreudige Cary/ Karin Woll und schloss uns alle herzlich zur Begrüßung in die Arme. Nr. 6 in unserem "selbstgezimmerten Team", Dörthe Thiele, war noch auf dem Weg aus Jena und stieß abends mit großem "Hallo" dazu. Wir Fünf machten uns fix frisch (jaaa - wenn Frau weiss, was sie erwartet, dann ist sie auch mal etwas flotter...) und starteten zu Fuß zum Convention Centre. Ein moderner Bau, etwas kühl, aber riesig groß! Dort angekommen wurden fleissig die kreativen Swaps getauscht, wir konnten einchecken und bekamen unsere coole Convention-Tasche mit Gratis-Sets, Katalog etc. und die Stimmung stieg merklich, als wir viele liebe Demo-Kolleginnen wieder trafen, ein Pläuschchen halten konnten und uns auf die 2 bevorstehenden Tage gemeinsam freuen konnten. Unser Vorab-Termin war der zugebuchte Karten-Workshop und 2h wurde fleissig gewerkelt: eine schöne Kartenbox und ein paar Karten dafür wurden mit viel Quatscherei (wie immer...) gepaart. Das Highlight kam aber noch: jeder bekam neben dem tollen Produktpaket auch noch einen persönlichen SU-Stempel mit seinem Namen drauf!!! WOW - die Stimmung war euphorisch und nur die Kolleginnen, die beim Silber 2-Empfang waren, kamen ebenso in den Genuss dieses Stempels! Vor-freudig auf den nächsten Tag ging es in unsere Appartments zurück und bei all der Aufregung fanden wir nicht so schnell in den Schlaf...

Am Freitag dann ging es richtig rund: erst in einem schnuckeligen Cafe lecker Croissants mit frischem O-Saft genießen und dann gestärkt zur Auftaktveranstaltung laufen. Neben den Vorträgen wollten wir selbst fleissig sein und Make & Takes fertigen, Schauwände bewundern (und natürlich fotografieren...) und weiter swappen, quatschen etc... Mittags gabs dann sehr leckere Lunch-Bags mit reichlich belegtem Baguette, Nudelsalat, Brownie (der Leckerste seit Langem!) und einem Apfel. Während der Veranstaltungen gabs immer wieder die Prize Patrol und jeder erhoffte sich, noch ein Präsent zu gewinnen. Ausgelost wurden Produktpakete aus dem aktuellen Katalog und leider war meine Bändchenfarbe pink nicht dabei - snief! Am Nachmittag liefen wir schnell ins Appartmenthaus, motzten uns chic auf und kurz darauf ging es zum Awards-Abend (Prämienabend). In festlichem Rahmen wurden erfolgreiche Demos ausgezeichnet und mit viel Applaus durften sie über die Bühne flanieren. Das war aber (immer noch) nicht alles: zum Ausklang gab es eine Party mit genialer Live-Musik-Band und viel zu leckerem Nachtisch-Buffet. In dem Zusammenhang frage ich mich besser nicht, wie viele Kalorien das wohl waren....!

Außer Puste vom Tanzen, glücklich über einen wunderschönen Tag und ohne Blasen an den Füßen ging es mitten in der Nacht zurück ins Appartment! Wir fielen sooo kaputt in die Betten und in der Nacht ist wohl jeder ganz schnell in süße (Nachtischbuffet-) Träume gefallen!

 

Geburtstagskarten für kleine und große Männer

Hallo, Ihr Lieben! Bei uns steht die Geburtstagssaison wieder an - und alle haben gleichzeitig ihren Ehrentag... zumindest kommt es mir so vor! Tja, also hat meine Mami für den Enkel und den Gegen-Schwieger-Vater mal kurzerhand 2 Karten bestellt und ich möchte sie Euch nicht vorenthalten..... Die Obere ist für den Großvater und die Kleine für den Enkel. Gar nicht so einfach, schlichte Karten für Männer zu zaubern, aber ich liebe die Herausforderung wenn ich vor dem weißen Papier sitze und so nach und nach kommen mir die Gedanken, was es werden soll!

Euch auch noch einen kreativen Tag und bis demnächst - liebe Grüße - Eure Bine

Gold muss ja nicht gleich etwas Weihnachtliches sein...

Tja, da hatte ich keine Wahl: die leckere Lindt-Schokolade in weiß und gold hat mir die Farben für die Deko schon vorgegeben... So wurde es einfacher als gedacht: das tolle Pergament-Papier mit goldenen Streifen wurde einfach auf 6x6inch zugeschnitten (gibt also genau die benötigten 4 Stück aus einem Bogen). Mit der Anhänger-Stanze habe ich Streifen in 10,5x5,1cm an einem Ende gestanzt.Den Stempel fand ich besonders passend und habe ihn in gold embosst - wow, da fiel mir auf: ich hatte das gold noch gar nicht genutzt - mmmhh - wie kann mir das nur passieren? Hach, es gibt einfach viel zu viele (haha...) schöne Stempel und Zubehör, da kann man nicht alles sofort ausprobieren! Aber: zurück zum Anhänger: der goldene Streifen unten ist aus Washi-Tape und ich liebe es, mit dem Klebeband mal eben das Projekt zu verfeinern. Abgerundet wurde die Banderole mit dem Anhänger durch das goldene Herz, was an einer gold-weißen Kordel hängt. Die Anhänger sind einfach und schnell gemacht - und ich hoffe, sie kommen gut an. Sie sind für unsere neuen Azubis, die nächsten Mittwoch ihre Ausbildung anfangen und bei dem ganzen Start-Stress ein wenig Nervennahrung gut gebrauchen können....

Ich wünsch´ Euch ebenfalls einen guten Start in die neue Woche... und sage mal... bis demnächst... Eure Bine

Dankeschön-Karte für die alten Kollegen...

Hallo, Ihr Lieben!

Tja, ein neuer Lebensabschnitt stand bevor - mein Schatz hat am 01.08. einen neuen Job angefangen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge stand der Wechsel an und jetzt ist er nach 2 Tagen beim neuen Arbeitgeber ganz erleichtert und hoch motiviert. Gerade eben haben wir seinen Firmenwagen abgegeben und auf dem Beifahrersitz ist dann diese Karte zusammen mit einer Riesen-Packung Hello-Schokolade (Fan-Edition) als letzter Abschiedsgruss gelandet. Bei den derzeitigen Temperaturen hoffe ich, dass der Fund gleich morgen früh vor der großen Hitze von seinem Chef gemacht wird und die Mannschaft morgen auch schon die Süßigkeiten verputzen kann.

So, ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und sage mal... bis demnächst...

Eure Bine

Schnucker-Becher für die Kollegen

Soderle - das war meine heutige Nachmittags-Beschäftigung.... die Clear Cups habe ich erst vor ein paar Tagen von Vera bekommen (lieben Dank auch dafür!) und jetzt galt es, sie gleich schon unters Volk zu bringen. Da wir morgen eine Fahrt mit unseren Kollegen unternehmen, bot es sich an, etwas Süßes für die Zugfahrt vorzubereiten und ich freue mich riesig, dass mein Plan so gut hin gehauen hat. Es sind 8 Tüten Haribo und andere Weingummis in den 12 Bechern, also ich denke, sie werden sich den Rest einfach mit Heim nehmen - oder eben den Magen daran verderben, weil es so viel ist...hihi... hoffentlich nicht! Man unterschätzt echt die Füllmenge und ich konnte fest stellen, dass eine 360g Packung so haarscharf in eine Box passt - mit der Ausnutzung des Deckel-Volumens allerdings....

Aber zurück zu meiner creativen Dekoration: aus Resten der letzten Monate konnte ich hier alles fertigen und jedes ist einzigartig. Es gibt immer ein Pärchen mit genau umgekehrten Farben und ich bin gespannt, wer sich für welchen Becher entscheiden wird. Meine große Befürchtung ist allerdings, dass jeder sagt: "...schlepp ihn schön und gib ihn mir wenn wir daheim sind in die Hand...!" - dann würde ich einige Kilos noch zusätzlich haben....haha.... aber wir schauen mal, was so passiert!

Ich wünsch´ Euch ein schönes Wochenende und sende liebe Grüße - Eure Bine

Grosse Hamburger-Box

Hallo, liebe Bastel-Verrückten.... hach, es war hier ruhig und ich bin nicht dazu gekommen, mal etwas Schönes zu Basteln. Der Grund dafür: 11 Tage Urlaub in den USA. Eine traumhafte Reise: New York, Niagarafälle, Toronto, Washington, Philadelphia und noch mal 4 Tage New York. Es war unsere dritte Busrundreise und wir hatten mit Abstand den coolsten Reiseleiter -ever-! Tja, so viele Eindrücke.... und was bleibt als Erstes als deja-vu hängen? Natürlich: das Fast Food! Auch wenn wir wortwörtlich diesmal über den Tellerrand hinaus geschaut haben und ein original Philly-Cheese-Steak-Sandwich (I love it) und ein Pastrami-Sandwich probiert haben: die allseits beliebten Ketten wurden von uns natürlich auch besucht! Tja, und als ich vorhin in mein Bastelstübchen komme - was fällt mir da sofort ins Auge? - Die nigelnagelneue Stanze für die Hamburger-Box. Juhu - ausprobieren!!!! Da die Box "nur" quadratisch ist und ich aber etwas mehr Stauraum für die Nascherei haben wollte, habe folgenden Trick angewandt: ein DIN A4-Bogen wird längs hälftig gefaltet und dann so auf die Stanze gelegt, dass die Knick-Kante genau an der 2. Kante der Stanzform entlang läuft. Alsó einfach den schmalen Streifen für die Außenlasche beim Stanzen weg lassen. Es entsteht zwar eine Falz, aber mit dem netten Band ist sie leicht "vertuscht" und es entsteht eine längliche Hamburger-Box *freu*! Ich liiiieebe, es, wenn ein Plan funktioniert! Sie ist übrigens in den neuen InColor-Farben dekoriert und die Kombi gefällt mir ganz gut. Vielleicht habt Ihr ja Lust, sie nachzuwerkeln? - Viel Erfolg!!!! Eure Bine

 

 

 

Geburtstagskarte für den weltbesten Papa

Hach, wie die Zeit vergeht... und schon ist mein Papa wieder ein Jahr älter! Ab einem gewissen Alter ist es glaube ich nicht mehr so schön, wenn die Jahreszahl mit drauf steht und deshalb gibt's hier eine zeitlose Karte für ihn. Da mein wel...tbester Papa ein absoluter Allrounder ist, hat er den kleinen Spruch absolut verdient und mußte darüber natürlich lächeln.... Die Holz-Elemente passen sehr gut zum Rest und ich fand sie besser als Glitzersteine o.ä....
Ich hoffe, sie gefällt Euch und ich wünsch´ Euch einen schönen Abend - Eure Bine

Ritter-Sport-Dankeschön-Album

Hallo, Ihr Lieben! Nach laaanger Zeit gibts jetzt mal wieder etwas Kreatives.... eine Ritter-Sport-Verpackung verbunden mit einem kleinen Taschengeld für einen ganz lieben Menschen. Da es gleichzeitig zur neuen Wohnung und zur soeben bestandenen Prüfung gedacht ist, war es schwer, einen passenden Stempel zu finden. Aber ich denke, dass "greif´ einfach nach den Sternen" es ganz gut zusammen fasst - deshalb auch die beiden Glitzersterne! Mit dem Punch-Board habe ich noch fix einen kleinen Umschlag gebastelt und er beinhaltet den finanziellen Beitrag. Verschlossen wird das Ganze mit zwei Magneten, die sich hinter dem Bügel auf der rechten Seite verbergen. Nicht immer ist es möglich, ein Bändchen zu binden und da sind die Magnete einfach die perfekte Lösung! Die Schokolade kann ganz bequem am Bändchen hoch gezogen und entnommen werden. Die Braune Verpackung der Schokolade ist ebenfalls mit dem Punch-Board gemacht, aber der oberste Flügel ist abgeschnitten und so kann man die Tafel schön rein schieben. Ich hoffe, er freut sich...Hier noch mal ein Foto im aufgeklappten Zustand.

Alles Liebe und viel Spaß beim Nachbasteln...Eure Bine

Das etwas anders verpackte Geburtstagsgeschenk für meine liebe Schwester

Hey, Ihr Lieben! Hach, is dat schöööön - ab heute habe ich 4 Tage Urlaub, yeah! Und nachdem ich ein wenig im Haushalt gewerkelt habe, ging es dann aber schnurstraks in meinen kleinen Bastel-Tempel down under ;-).

Und was dabei heraus gekommen ist, das seht Ihr hier...

Ich wollte das Übliche Geldgeschenk, die Blümchen und was zum "Schnuckern" (also Süßes) mal anders verpacken.

Vor ein paar Tagen fand ich dazu im DEPOT für 3,99EUR (statt 5,99EUR) einen Mini-Setzkasten in 13x18cm. Er hat 3 Fächer und gleich im Laden fand ich die passende Blumendeko dafür.

Damit sie die kleine Spende nicht sofort sieht, habe ichain dem oberen Fach eine Klappe angebracht und sie schließt unten mit einem Magnetverschluss an dem Querträger. Damit man sie auch öffnen kann, kam ein Knöpfchen dran. Hey, es funktioniert!!!

Also gleich weiter an das untere Fach - "...eine Schublade, das wärs ja..." - dachte ich mir und allein mit dem Schneidebrett entstand sie ganz fix. Vor dem Zusammenkleben wurde sie noch mit dem schönen Holzstempel gestempelt und das Saharasand-Papier paßt perfekt zum Shabby-Look des Holzes. Damit die Schublade sich beim Rausziehen nicht nach vorne wölbt, habe ich die Front mit einer weiteren Lage Pappe verstärkt.So klappt es super und in der Schublade verschwinden zig Täfelchen der Leckeren Lindt-Schokolade... die kann man sich so nett einteilen ;-)

Das Blumentöpfchen wurde nur mit etwas Doppelklebeband an der Rückwand fixiert und kann herausgenommen werden.

Soderle, ich hoffe, sie freu sich und wenn Euch die Idee gefallen hat, dann bastelt sie gerne nach ;-)

 

Alle Liebe - Eure Bine

Für alle Kaffee-Süchtigen und Stempel-Infizierten...

Hey, Ihr Lieben! Heute gibt es mal etwas anderes als sonst, also nichts Gebasteltes sondern einen Kaffeebecher, der mit MDS personalisiert wurde.

Immer wieder fällt mir auf, dass wenn ich einmal dran bin, ich stundenlang stempeln kann und darüber ganz vergesse, auch mal etwas zu trinken. Und dabei soll mir jetzt dieser coole Becher helfen. Ich muss allerdings gestehen: ich trinke gar keinen Kaffee.... nur Tee! - Aber der geht natürlich auch rein, haha....!

 

Als ich gestern bei Butlers gestöbert habe, ist mir dieser Kaffeebecher aufgefallen und für EUR 4,95 fand ich ihn auch nicht zu teuer. Also fix gekauft, auf der Couch gemütlich gemacht und mit MDS ein wenig kreativ gebastelt. Tja, und wie das so ist: immer, wenn man ihn braucht, dann versagt der Drucker und eine Patrone ist leer...grrrr... kennt Ihr das? Und dabei habe ich erst vor Kurzem alle gewechselt! Tja, es hilft nichts, also trotzdem gedruckt und jetzt ist alles in Rottönen raus gekommen. Eigentlich sollte der Hintergrund in grau sein, aber dieses Ton-in-Ton gefällt mir auch sehr gut! Das eingelegte Papier ist aufgrund der Wölbung des Bechers nicht ganz quadratisch und den Druck habe ich auf ganz normalem Papier und nicht auf Fotopapier gemacht. Da schon ein Papier eingelegt war, konnte ich das als perfekte Vorlage für meine Eigenkreation nutzen und habe es einfach auf das fertige Projekt gelegt, drum herum mit Bleistift gemalt und ausgeschnitten. Dann die zwei ineinander gedrehten Becher auseinandergeschraubt, Papier rein und wieder zusammen geschraubt - fertig!!!

 

Vielleicht habt Ihr ja auch Lust, so einen schönen individuellen Becher zu basteln? Ich denke gerade dran, dass es noch so viele Möglichkeiten gibt.... für einen lieben Kollegen, die beste Mutti oder die engste Freundin und und und..... Ich wünsch´ Euch viel Spaß dabei!

 

Eure Bine

Brownie-Schnucker-Box

Hach, endlich wieder einen ruhigen Bastelabend machen - allein! Das habe ich heute nach vielen Wochen der Termine mal geschafft! Und dabei raus gekommen ist nach 3 Prototypen die kleine Box für einen Brownie von McDonald´s. Sie hat die reinen Maße 6,5x7x4cm. zuzüglich der kleinen Flügelchen an den Ecken und dem oberen Aufbau. Die oberen Dreiecken habe ich abgerundet und etwas nach außen rund gefalzt. Man kann sie auch gerade nach oben stehen lassen, ein ovales Loch durch beide stanzen und mit einem Band das Ganze verschließen.

Entstanden ist die Box aus der Idee, eine Box zu machen, die mal ohne Band, Kleber oder Banderole stabil zusammen hält. Der Trick hierbei ist, jeweils 2 aufeinander treffende Laschen miteinander zu verankern. Viel braucht man nicht, Envelope Punch Board, Schere, Schneidbrett, Bleistift, Papier, Löffel und die Deko für den Löffel.

Den Brownie würde ich nicht direkt in die Box stellen sondern ein Papier drumherum legen, damit das Papier nicht durchfettet. Die Blattgröße ist bei 22,9cm, also in jedem Fall nicht mit DIN A4 zu machen - aber fürs Designerpapier ideal.

Die kleinen Flügelchen an den Ecken sind eher ein Zufallsprodukt - wer sie nicht möchte, schneidet sie einfach ab. Aber da es oben schon mit "Flügelchen" unterwegs ist, dachte ich mir, dass sie unten auch passen könnten.

Viel Deko ist bei der bunten Box mit der außergewöhnlichen Form gar nicht nötig - nur der Löffel für den Brownie paßt ganz locker noch in den oberen Schlitz und ist ein wenig dekoriert.

So, damit Ihr noch etwas stöbern könnt - gibts hier noch die Galerie-Bilder....Viel Spaß beim Nachbasteln! Eure Bine

 

P.S.: Blatt bei 5,6cm punchen & falzen, dann auf die Rückseite drehen, an der gleichen Kante bei 6cm punchen & falzen - und weiter so verfahren (nur gegengleich) an der nächsten Seite.

 

Bericht vom Workshop "Frühlingserwachen mit dem Envelope Punch Board"

Hui, lange war es hier etwas still - aber ich war natürlich nicht untätig und habe meine Workshops vorbereitet. Sie stehen unter dem Motto "Frühlingserwachen mit dem Envelope Punch Board". Der ein- oder andere hat sich mit Sicherheit schon einmal gefragt, was man außer passenden Umschlägen mit dem Falzbrett noch so anstellen kann, und so haben wir am letzen Samstag 6 verschiedene Verpackungen, Schachteln und Gutscheinkarten gewerkelt. Sehen könnt Ihr nur 5 davon - denn die Schleife auf dem kleinen Päckchen ist quasi Projekt No. 6 und wurde ebenfalls mit dem Board schnell gewerkelt.

Hach, Mädels, es war ein schöner und viel zu kurzer Nachmittag. Da es eine bunt gemischte Truppe aus Neulingen und "alten Hasen" war, gab es noch ein paar extra-Tips für den Umgang mit Stempeln, Stanzen und dem ganzen schönen Zubehör von Stampin´ Up!

Tja, wer jetzt neugierig geworden ist: am 08.März ist noch einmal ein Workshop und es sind noch Plätze frei! Also: meldet Euch gern per e-mail oder Telefon an und neben ein paar kreativen Stunden unter Gleichgesinnten habt Ihr hinterher massig Ideen, Anleitungen und wunderschöne Boxen etc. zum mit-nach-Hause-nehmen!

Liebe Grüße, Eure Bine 

Mini-Muffins süß verpackt

Hey, Ihr Bastelqueens und vielleicht auch -kings...!

Letztes Jahr auf der Messe "Stempelmekka" hier in Hagen konnte ich unter Einsatz meines Lebens eine kleine Menge an süßen Dosen mit Deckel aus Kunststoff erstehen. Sie fristeten ein tragisches Leben in meinem "Klüngel-Vorratsregal" und warteten auf ihren Einsatz.... und dann kam er: letzte Woche bei Aldi (BEIM Aldi sagt man ja...) sprangen mich diese süßen Mini-Muffins an! Ich hatte richtig einen Flash und bin stolz wie Bolle zur Kasse getapert - tja, leider hatte ich den Blick fürs Wesentliche (also die restlichen Einkäufe) ein wenig verloren, aber das war zu verschmerzen! Da lagen sie nun und ich mußte - nein, ich WOLLTE diese kleinen Dingerchen schön verpacken. Sie passen perfekt in die Behälter (haben übrigens 110ccm) und mit ein paar schnellen Handgriffen wurden sie noch ganz schnuckelig verziert. Das Band außen herum habe ich todesmutig mit Snail (Kleberoller) einfach drumherum geklebt und trotz der Tatsache, dass die Box nach unten etwa schmaler wird, paßten Anfang und Ende perfekt wieder zusammen - puh! Die süßen Fähnchen könnt Ihr auch haben - es gibt die Stanze bzw. die Stempel (ist ein ganzes Set) KOSTENLOS im Rahmen der Sale-a-bration Aktion. Für 60EUR Einkaufsbetrag gibt es eine Stanze oder schöne andere Dinge dazu geschenkt - einfach göttlich gut! Aber: zurück zu den Muffins: mein Schatzi, das Schleckermaul, hätte beinahe zu viele von den kleinen Schätzen geschnuckert und dann hätte ich Euch nur noch leere Boxen zeigen können - haha, das wäre es ja wohl gewesen....grins....

Soderle, ich wünsch´ Euch viel Spaß beim Nachbasteln und einen schönen Abend!!!

 

Ganz liebe Grüße - Eure Bine